• Aufenthalt
  • Medizin
  • Karriere
  • Unternehmen

Klinik für Kinder und Jugendmedizin

Rund um die Gesundheit Ihres Kindes

Bitte bringen Sie für alle Untersuchungen die Krankenversicherungskarte und eine Überweisung bzw. Einweisung mit. Näheres erfahren Sie aus dem Text der Untersuchungsbeschreibung.

 

Atemtest auf Fruktose- oder Laktoseunverträglichkeit
Der Atemtest findet im 6. Obergeschoss des Hauses E statt. Zum Termin sollte das Kind nüchtern kommen, das heißt am Morgen kein Essen, kein Trinken, kein Zähneputzen, kein Kaugummi, kein Bonbon (nicht Rauchen).

Die Untersuchung dauert ca. 2,5 Stunden. Es wird eine Probelösung mit Laktose (Milchzucker) oder Fruktose (Fruchtzucker) verabreicht. Dann wird halbstündig in unser Atemtestgerät geatmet / gepustet. Es ist keine Blutabnahme für den Test erforderlich.

Die Untersuchung kann auch bei Säuglingen und Kleinkindern durchgeführt werden. Vor und während des Testes darf das Kind weder essen noch trinken. Nach dem Testende wird Ihnen das Ergebnis sofort mitgeteilt und der Befund für den Kinderarzt mitgegeben. Die Untersuchung erfolgt ambulant. Für jeden Test ist eine Überweisung notwendig.

 

Kinderkardiologische Untersuchung
Die Untersuchung findet im 6. Obergeschoss des Hauses E statt. Die Untersuchung erfolgt ambulant, sie beinhaltet in der Regel eine Blutdruckmessung am Arm und Bein, eine Sauerstoffsättigungsmessung, eine körperliche Untersuchung und eine Ultraschalluntersuchung des Herzens. Wenn nötig wird auch ein EKG geschrieben, ein Belastungs-EKG durchgeführt, ein Langzeit-EKG oder eine Langzeit-Blutdruckmessung. Die Untersuchung ist nur mit Überweisung möglich. Der Befund wird dem Kinderarzt zugesendet.

 

Sprechstunde für Patienten mit Mukoviszidose (Zystische Fibrose)
In der Regel findet die Untersuchung in der Spezialambulanz alle 2 bis 3 Monate statt. Nach einer gezielten Anamnese (Erhebung der Vorgeschichte) folgt eine gründliche körperliche Untersuchung, die die besonderen Krankheitserscheinungen berücksichtigt. Wenn möglich wird die körperliche Untersuchung mit einer Lungenfunktion (Spirometrie) kombiniert. In der meist nur in größeren Abständen notwendigen Blutuntersuchung wird nach akuten und chronischen Entzündungszeichen gefahndet, auf Organschäden, auf einen Mangel an fettlöslichen Vitaminen oder dem Vorhandensein spezieller Antikörper. Einmal im Jahr iste ien Zuckertest notwendig (OGT). Die Untersuchung erfolgt ambulant in den Räumen der Praxis im 6. Obergeschoss des Hauses E. Für einen Termin werden 30-60 Minuten benötigt. Die Untersuchung ist nur mit Überweisung möglich. Der Befund wird dem Kinderarzt zugesendet.

 

pH-Metrie
Die Untersuchung erfordert einen stationären Aufenthalt von einem Tag (dienstags oder donnerstags). Zum Termin muss das Kind nüchtern erscheinen. Eine Messsonde wird über die Nase eingeführt und so in die Speiseröhre platziert, dass sie kurz vor dem Magen liegt. Die Lage wird durch eine Röntgenuntersuchung kontrolliert. Danach wird über 24 Stunden der pH-Wert an zwei Messpunkten aufgezeichnet. Das Kind darf erst nach Überprüfung der korrekten Lage der Sonde essen und trinken. Die Entlassung erfolgt in der Regel am Nachmittag des nächsten Tages. Terminvereinbarung mit der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche unter Tel.: 0212 547-2958. Für die Untersuchung wird eine Einweisung benötigt.

 

Ultraschalldiagnostik
Die Untersuchung ist nur auf Überweisung möglich. Folgende Ultraschalluntersuchungen werden angeboten:

  • Schädelsonografie (bei Neugeborenen und Säuglingen), 
  • Nieren- und Blasensonografie,
  • Hüftgelenkssonografie (bei Neugeborenen und Säuglingen),
  • Abdomensonografie,
  • sowie bei bestimmten Fragestellungen auch weitere Organe (z. B. Knochen, Wirbelsäule).

 

EEG und Schlaf-EEG (Elektroenzephalogramm)
Terminabsprache mit dem Sekretariat des Sozialpädiatrischen Zentrums SPZ unter Tel.: 0212 547-6890. Für das einfache EEG ist eine Überweisung notwendig. Die Untersuchung wird ambulant in den Räumen des SPZ, Haus D, 1. Obergeschoss durchgeführt. Für die Untersuchung sollte das Kind eine Zeit ruhig liegen können. Notfalls ist die Einnahme eines Saftes erforderlich. Dem Kinderarzt wird der Befund zugesendet. 

Bei Kindern, die zur Untersuchung einen Beruhigungssaft benötigen, ist eine Einweisung erforderlich. Das Kind soll am Untersuchungstag nüchtern in die Kinderambulanz Haus E, 6. Etage kommen. Hier erhält es einen Beruhigungssaft. Wenn es schläft, wird das Kind ins EEG gefahren und das EEG abgeleitet. Nach der Untersuchung schläft Ihr Kind noch bei uns aus und kann dann wieder nach Hause. Der Befund wird Ihrem Kinderarzt zugesendet.

Für das Schlaf-EEG werden die Kinder nachts geweckt und 4 bis 6 Stunden wach gehalten. Wenn das EEG dann möglichst um 8.00 Uhr abgeleitet wird, schläft das Kind ein bzw. ist schläfrig. Dabei kommen manche Veränderungen besser zum Vorschein. Grundsätzlich kann diese Vorbereitung (Wachhalten) auch zu Hause vorgenommen werden. Bei organisatorischen Schwierigkeiten übernimmt das Wachhalten auch die Station.

 

Schweißtest (Pilocarpin-Iontophorese, Test auf Mukoviszidose)
Die Untersuchung erfolgt ambulant in der Praxis für Kinder- und Jugendmedizin, Haus E, 6. Etage. Die Untersuchung selbst dauert ca. eine halbe Stunde, es wird die Chlorionenkonzentration im Schweiß gemessen. Eine Blutabnahme ist nicht erforderlich. Die Untersuchung ist nur auf Überweisung möglich. Das Ergebnis wird innerhalb von 8 Tagen an den Kinderarzt geschickt. Terminvereinbarung mit der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche: Tel.: 0212 547-2958.

 

MRT und CT (Magnetresonanztomographie und Computertomographie)
Bei größeren Kindern, die bei der Untersuchung still liegen bleiben, kann die Untersuchung vorstationär (das heißt ambulant) erfolgen. Für beide Untersuchungen ist eine Einweisung und die Kostenübernahme der Krankenversicherung erforderlich. Die Aufklärung über die Untersuchung und Einwilligung erfolgt in der Klinik für Radiologie. Das MRT dauert etwa 30 Minuten, das CT, je nach Organ, nur wenige Minuten. Nach der Untersuchung kann das Kind wieder nach Hause. Der Befund wird dem Kinderarzt zugesendet.

Kinder, die aus Angst oder Unverständnis nicht still liegen bleiben können, können von uns in einen tiefen Schlaf versetzt werden (Sedierung). Dabei werden dem Kind Medikamente über die Blutbahn verabreicht, die es während der Untersuchung ruhig schlafen lassen. Das ist mit einem stationären Aufenthalt verbunden. Zusätzlich zu der o. g. Aufklärung und Einwilligung muss eine Aufklärung und Einwilligung für die Sedierung erfolgen. Diese findet am Vortag der Aufnahme in der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche in der 6. Etage statt.

Nach Absprache mit dem diensthabenden Kinderarzt bleibt Ihr Kind über Nacht im Krankenhaus oder kommt am Morgen der Untersuchung nüchtern in die Kinderklinik. Nüchtern bedeutet, dass das Kind 4 bis 6 Stunden vorher nichts essen oder trinken darf. Wenn das Kind nach der Untersuchung ausgeschlafen hat und hinreichend wach ist, kann es nach Hause entlassen werden. Die ausreichende Wachheit kontrolliert der Kinderarzt vor Ort. Der Befund wird dem Kinderarzt übermittelt.

 

Monitorauswertung (des Heimmonitors)
Hierfür ist eine Einweisung notwendig. Die Untersuchung erfolgt ambulant. Bitte Monitor samt Zubehör und Visitenkarte des Monitorvertreters mitbringen. Der Monitor wird in der Kinderambulanz Haus E, 6. Etage ausgelesen, je nach Ereignishäufigkeit dauert das Auslesen einige Zeit. Nachdem der Monitor ausgelesen wurde, dürfen Kind und Monitor wieder nach Hause. Die Auswertung und Befund werden dem Kinderarzt zugesendet. Terminvereinbarung mit der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche: Tel.: 0212 547-2958.

 

OAE oder BERA (Höruntersuchungen)
Bei Früh- und Neugeborenen, bei denen die Untersuchung während des stationären Aufenthalt nicht durchführbar war. Bitte die Klinik für HNO-Heilkunde kontaktieren.

 

Nierenszintigraphie
Terminvereinbarung mit der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche unter Tel.: 0212 547-2958. Für die Untersuchung ist eine Einweisung und die Kostenübernahme der Krankenversicherung erforderlich. Die Kostenübernahmeerklärung erhalten sie in der Kinderambulanz Haus E, 6. Etage, sie muss am Aufnahmetag vorliegen, um die Untersuchung durchführen zu können. Säuglinge und Kleinkinder werden einen Tag vor der Untersuchung aufgenommen und bekommen eine Infusion angelegt. Damit wir eine ausreichende Bewässerung der Nieren erreicht. Am Untersuchungstag wird das Kind in die strahlenmedizinische Praxis transportiert. Dort wird ein Mittel in die Infusion gegeben, das sich in den Nieren anreichert und dann ausgeschieden wird. Eine spezielle Kamera nimmt diesen Vorgang auf. Hat das Kind ein Medikament zur Beruhigung bekommen, kann es in der Klinik ausschlafen und dann am gleichen Tag noch nach Hause gehen. Dem Kinderarzt wird der Untersuchungsbefund nebst Empfehlung von Kinderärzten und Urologen zugesendet.

 

MCU (Miktionszystourogramm)
Terminvereinbarung mit der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche unter Tel.: 0212 547-2958. Für die Untersuchung ist eine Einweisung und eine Kostenübernahme der Krankenversicherung erforderlich. Die Kostenübernahmeerklärung erhalten sie in der Kinderambulanz Haus E, 6. Etage, sie muss am Aufnahmetag vorliegen, um die Untersuchung durchführen zu können. Das Kind wird am Tag vor der Untersuchung aufgenommen und untersucht. Die Eltern werden von den Urologen/Kinderurologen über die anstehende Untersuchung aufgeklärt, es wird eine Einwilligung eingeholt. Am Untersuchungstag erhält das Kind einen Beruhigungssaft, dann wird ein Blasenkatheter gelegt. Über diesen Katheter wird ein Kontrastmittel in die Blase gegeben. Mithilfe der Röntgendurchleuchtung wird aufgezeichnet, wie das Kontrastmittel sich verteilt und ob es eventuell in die Nieren zurückfließt. Wenn das Kind ausgeschlafen hat und keine weiteren Untersuchungen anstehen, kann es in der Regel am selben Tag wieder nach Hause gehen. Ein Befund mit der Empfehlung der Urologen wird dem Kinderarzt zugesendet.

 

Schlaflaboruntersuchung
Terminvereinbarung mit der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche unter Tel.: 0212 547-2958. Für die Untersuchung wird eine Einweisung benötigt. Die Untersuchung findet nur freitags statt. Sie kommen am Abend der Untersuchung um 19:30 Uhr zur Aufnahme in die Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche. Ein Elternteil und das zu untersuchende Kind werden auf der 6.Etage in einem speziell eingerichtetem Raum untergebracht. Vor dem Schlafengehen des Kindes werden die Überwachungskabel für die Herzt- und Atemtätigkeit angelegt. Die Pflegekraft überwacht die Kurven von einem Monitor im Nachbarraum. Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück können Begleitperson und Kind nach Hause gehen. Dem Kinderarzt wird der Befund zugesendet.

 

Gastroskopie, Koloskopie, Rektoskopie (Spiegelung von Magen, Darm und Enddarm) 
Terminvereinbarung mit der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche unter Tel.: 0212 547-2958. Für die Untersuchung ist eine Einweisung und die Kostenübernahme der Krankenversicherung erforderlich.  Die Kostenübernahmeerklärung erhalten sie in der Kinderambulanz Haus E, 6. Etage, sie muss am Aufnahmetag vorliegen, um die Untersuchung durchführen zu können. Die Untersuchung wird von den gastroenterologischen Kollegen des Hauses durchgeführt. Die notwendige Sedierung wird von den Kinderärzten vorgenommen. Sowohl für die Untersuchung, als auch für die Analgosedierung ist eine Aufklärung und Einwilligung am Vortag notwendig.

Eine Koloskopie kann erst nach ausreichender Darmreinigung vorgenommen werden. Dafür ist ein stationärer Aufenthalt erforderlich. Eine spezielle Diät, abführende Mittel und ein Klysma werden angewendet. Die Untersuchung wird in einem tiefen Schlaf (Analgosedierung) durchgeführt. Gegebenenfalls werden feingewebliche Proben entnommen, deren Untersuchung etwas Zeit in Anspruch nimmt. Einen vorläufigen Befund erhalten die Eltern nach der Untersuchung, ein abschließender Befund wird an den Kinderarzt oder anderen Einweiser versandt. Nach dem Ausschlafen und Erlangen einer ausreichenden Wachheit ist eine Entlassung am Untersuchungstag in der Regel möglich.

Stationäre Aufnahme zur Abklärung von Krankheitssymptomen:
Terminvereinbarung mit der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche unter Tel.: 0212 547-2958.

Für stationäre Untersuchungen ist immer eine Einweisung erforderlich. Wenn vorhanden bitte Voruntersuchungsbefunde mitbringen. Das Kind bleibt während der Untersuchung in der Kinderklinik. Zur Aufnahme und Untersuchung bitte in der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche in der 6. Etage melden.

 

Notfallaufnahmen
Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin steht in Notfällen jederzeit zur Verfügung. Unsere Ambulanz ist tagsüber durchgehend geöffnet. In der Nacht bitten wir zu bestimmten Zeiten um eine Anmeldung auf der 7. Etage, Station E71.

Am Wochenende und an Feiertagen in der Ambulanz der Klinik für Kinder und Jugendliche, Haus E, 6. Etage:
von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr, ab 22:00 Uhr im 7. Obergeschoss, Station E71.

An Wochentagen:
von 7:00 Uhr bis 21:00 Uhr in der Ambulanz der Klinik, Haus E, 6. Etage

von 21:00 bis 7:00 Uhr 7.Obergeschoss, Station E71.

An Sonn- und Feiertagen sowie am Mittwoch- und Freitagnachmittag ist die Notfallsprechstunde der niedergelassenen Kinderärzte geöffnet. Sie befindet sich im Untergeschoss, Ebene U1 in der Zentralen Notfallambulanz ZNA, Nebeneingang.

An Wochenenden und an Feiertagen: 

Notfallsprechstunde der niedergelassenen Kinderärzte:
von 9:00 bis 13:00 Uhr
von 17:00 bis 20:00 Uhr

freitags:
von 17:00 bis 20:00 Uhr

mittwochs:
von 17:00 bis 20:00 Uhr