• Aufenthalt
  • Medizin
  • Karriere
  • Unternehmen

Klinik für Frauenheilkunde

In unserer Klinik ist die Teilnahme an den folgenden klinischen Studien möglich und empfehlenswert:

 

AGO OP.4 DESKTOP III
Vergleichende Untersuchung der Wirksamkeit einer zusätzlichen Tumordebulkingoperation gegen eine alleinige Chemotherapie bei Patientinnen mit platin-sensiblem Ovarialkarzinomrezidiv.

 

TMMR-Registerstudie 
Untersuchung der Effektivität (Overall Survival und Nebenwirkungsprofil) der Behandlung des Gebärmutterhalskrebses (FIGO-Stadium IB-IIA) durch totale mesometriale Resektion und therapeutische Lymphonodektomie (TMMR). Diese Operationmethode beinhaltet eine nervenschonende, radikale Gebärmutterentfernung basierend auf einem neuartigen onkologischen Radikalitätsprinzip auf entwicklungsbiologischer Grundlage (nach Prof. Dr. Dr. M. Höckel, Leipzig). Auf eine bei herkömmlicher Therapie oft nötige Bestrahlungsbehandlung wird verzichtet.

 

AGO PRO 1 / Symptom Benefit  
Fragestellung: Verbessert eine palliative Chemotherapie die Symptome bei Patientinnen mit rezidiviertem Ovarialkarzinom?

 

OTILIA NIS ML 27765
Dokumentation der Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit von Bevacizumab (Avastin) in der Routinebehandlung des fortgeschrittenen Ovarialkarzinoms.

 

BRAWO
Dokumentation der Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit der Behandlung von Patientinnen mit fortgeschrittenem oder metastasiertem HR+ Mammakarzinom, die im Rahmen der Zulassung mit Afinitor® (Everolimus) und Exemestan behandelt werden.

 

NABUCCO
Dokumentation der Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit vonNab-Paclitaxel bei Pat. mit metastasiertem Mammakarzinom.