• Aufenthalt
  • Medizin
  • Pflege
  • Karriere
  • Unternehmen

Fast-Track-Assistenten

Die Fast-Track-Assistentinnen betreuen und begleiten die Patienten in diesem perioperativen Verfahren. Sie sind der zentrale Ansprechpartner für den Patienten und koordinieren die Behandlungsabläufe.

Pflegerisch unterstützen sie bei der Mobilisation und kontrollieren die Umsetzung aller Maßnahmen, die für das Verfahren relevant sind.

Alle Informationen über das Behandlungskonzept und die Abläufe während des Klinikaufenthaltes erhält der Patient  in einem ausführlichen Aufklärungsgespräch an einem vorstationären Termin. Die Fast-Track-Assistentin händigt dem Patienten Informationsmaterial sowie alle notwendigen Medikamente aus.

Während des Klinikaufenthaltes unterstützen und beraten die Fast-Track-Assistentinnen den Patienten bis zur geplanten Entlassung. Wenige Tage danach erhält der Patient einen Nachuntersuchungstermin. Zu diesem Termin nehmen die Fast-Track-Assistentinnen nochmals Kontakt zu dem Patienten auf, um abschließend Fragen zu klären, Unterstützung und Beratung anzubieten.

Ungefähr 4 Wochen nach der Entlassung wird der Patient nochmals telefonisch kontaktiert um sich nach Genesungsfortschritten zu erkundigen

Weitere Informationen zum Herunterladen

Flyer "Fast-Track 2.0"