Städtisches Klinikum Solingen

Institut für diagnostische und interventionelle Neuroradiologie

Aneurysmatherapie

Die Behandlung von Aneurysmen stellt einen wesentlichen Schwerpunkt im Institut für Neuroradiologie in Solingen dar. Aneurysmen sind pathologische Erweitungen der Hirnarterien und bergen das Risiko einer lebensbedrohlichen Blutung. Minimal-invasive Techniken ermöglichen hier durch kathetergestützte Einbringung von Platinspiralen, sogenannten Coils, und anderen Implantaten sowie Stents eine Minimierung des Risikos von Hirnschäden und anderen komplizierten Folgezuständen.

  • Umfassende diagnostische Evaluierung mit modernster Bildgebung (DSA, MRT, CT)
  • Individuell zugeschnittene Behandlungsstrategien
  • Einsatz minimalinvasiver endovaskulärer Verfahren (Coiling, Flow-Diversion, Flow Disruption)
  • Interdisziplinäres Team aus Neuroradiologen, Neurochirurgen und Neurologen
  • Engagierte postoperative Nachsorge und Rehabilitation

Unser Ziel ist die städnige Verbesserung der Aneurysmatherapie sowie die Lebensrettung und Steigerung der Lebensqualität der Patienten.

Mehr erfahren: Artikel "Filigran und ausgeklügelt - der Werkzeugkasten gegen die Hirnblutung"