• Aufenthalt
  • Medizin
  • Pflege
  • Karriere
  • Unternehmen
Darmkrebszentrum

Der Patient im Zentrum unserer Bemühungen

Darmkrebszentrum Solingen

Darmkrebs Erkrankungen

Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 62.000 Menschen neu an Darmkrebs. Die Heilungschance hängt von einer frühen Erkennung der Darmkrebs Symptome ab. Deswegen sind die Vorsorgeuntersuchungen auf Darmkrebs Anzeichen mit Tests auf Blut und Darmspiegelungen so wichtig. Andererseits sind in den letzten Jahren die Behandlungsergebnisse durch Chirurgie, Chemotherapie bzw. Bestrahlung bedeutend besser geworden. Die Komplexität der Darmkrebs Behandlung erfordert eine enge Kooperation der beteiligten Experten unter Berücksichtigung aktueller Leitlinien.

Unser Darmkrebszentrum

Im Darmkrebszentrum ist die enge Zusammenarbeit hochspezialisierter Fachärzte für Gastroenterologie, Onkologie, Chirurgie, Strahlentherapie, Radiologie und Pathologie gewährleistet. In der wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenz werden alle Krebserkrankungsfälle von Patientinnen und Patienten des Klinikums besprochen und es wird für jeden ein verbindliches individuelles Therapiekonzept erstellt. Dabei werden schonende Operationsverfahren (z.B. minimal-invasive Chirurgie) und gut verträgliche medikamentöse Behandlungen bevorzugt eingesetzt.

Individuelles Therapiekonzept im Darmkrebszentrum Solingen

Das zertifizierte Darmkrebszentrum bietet in Zusammenarbeit mit verschiedenen Spezialisten unterschiedliche Therapieverfahren an, um die bestmögliche Heilung anbieten zu können:

  • bei frühen Tumoren in Polypen endoskopische Abtragung
  • minimal-invasive Operationen wann immer möglich unter Beachtung der onkologischen Kriterien ("Schlüsselloch-Operationen")
  • falls erforderlich Bestrahlung bei Enddarmkrebs vor der Operation
  • intensive persönliche Betreuung durch die Fast Track Assistentinnen (Pflegefachkräfte, die bei der raschen Mobilisation, Wiederaufnahme der Ernährung und Betreuung rund um die Operation unterstützen)

Beratungs- und Hilfsangebot im Darmzentrum

Neben der rein medizinischen Betreuung können unsere Patientinnen und Patienten im Darmkrebszentrum auf ein umfangreiches Beratungs- und Hilfsangebot zurückgreifen. Dazu gehören unter anderem die:

  • Beratung durch Sozialdienst in Fragen der Nachbetreuung, rechtlichen Situation, Rehabilitationsmaßnahmen
  • Psychoonkologische Unterstützung
  • Seelsorgerische Unterstützung
  • Ernährungsberatung
  • ggf. Beschaffung von Hilfsmitteln
  • Versorgung in der Reha und im ambulanten Bereich

Welche Vorteile bietet eine Behandlung im Darmkrebszentrum Solingen?

In unserem seit 2010 von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierten Darmkrebszentrum erfahren die Patienten eine umfassende und sektorenübergreifende Betreuung gemäß den jeweils aktuellen Leitlinien. Die Ergebnisqualität ist kontrolliert durch jährliche Audits der DKG.

Darmkrebszentrum oder Darmzentrum - Wo liegt der Unterschied?

Darmzentrum ist kein geschützter Begriff und kann von jeder Abteilung gewählt werden. Ein Darmkrebszentrum, das von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert wurde, unterliegt einer strengen Qualitäskontrolle bei hohen Auflagen.

Weitere Informationen über das Hilfsangebot im zertifizierten Darmkrebszentrum Solingen finden Sie zum Download in unserem Zentrums-Flyer.


Wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen.
Ihr Team des Darmkrebszentrums


Zertifiziertes Darmkrebszentrum in Solingen

Als DKG-zertifiziertes Darmkrebszentrum Solingen unterstützen wir die Kampagne der Deutschen ILCO Landesverband NRW e. V. Die Vereinigung für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs.

 

Logo MM

“Präventiophobie: Wenn die Angst vor Darmkrebsvorsorge größer ist als die Angst vor dem Krebs“, ist das Motto des Darmkrebsmonats März 2021. Unser Darmkrebszentrum am Klinikum Solingen setzt sich im Rahmen der von der Felix Burda Stiftung initiierten Aktion für umfassende Aufklärung ein.

Präventiophobie