• Aufenthalt
  • Medizin
  • Karriere
  • Unternehmen

Ethikkomitee

Unterstützung bei ethischen Fragen der medizinischen Versorgung

Was machen wir?
In einem Klinikum der Maximalversorgung ist angesichts der wachsenden Möglichkeiten der modernen Medizin, der Ansprüche der Gesellschaft und der ökonomischen Entwicklung im Gesundheitswesen zunehmend mit medizinethischen Konfliktsituationen zu rechnen, die der multiprofessionellen und interdisziplinären Beratung bedürfen. Diese können mittels eines Klinischen Ethikkomitees thematisiert und dadurch die moralische Kompetenz vor Ort gestärkt werden.
Das Klinische Ethikkomitee (KEK) bietet im gesamten Klinikum für die Mitarbeiter aller Berufsgruppen, Patienten und ihre Angehörigen Unterstützung bei ethischen Fragen zur Patientenversorgung an. Die Mitglieder des Ethikkomitees werden für Ihre Aufgabe geschult und sind nicht weisungsgebunden. 

Ziele des Ethikkomitees

  • Förderung der ethischen Reflexion von Behandlungsentscheidungen im klinischen Alltag
  • Unterstützung der Kommunikation über ethische Fragen im klinischen Alltag zwischen allen an der Patientenversorgung beteiligten Berufsgruppen und Disziplinen sowie Patienten und ihren Angehörigen
  • Verbesserung der Patientenversorgung und der Mitarbeiterzufriedenheit


Aufgaben des Ethikkomitees

  • Moderation ethischer Fallbesprechungen auf den Stationen zu individuellen Patienten
  • Fort- und Weiterbildungen in klinischer Ethik für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums, auch speziell für einzelne Kliniken und Abteilungen
  • Beratungen zu Patientenverfügungen und Informationen zu Vorsorgevollmachten für alle Patienten des Klinikums
  • Öffentliche Informationsveranstaltungen zur klinischen Ethik mit hochrangigen Referenten
  • Erarbeitung ethischer Leitlinien und Verfahrensanweisungen für häufig wiederkehrende ethische Problemfelder der Patientenversorgung in Kooperation mit den Kliniken


Wer sind wir?

Das Klinische Ethikkomitee (KEK) ist ein unabhängiges, multiprofessionell besetztes Beratungsgremium mit 20 Mitgliedern am Städtischen Klinikum Solingen. Es wurde 2010 gegründet und setzt sich aus Vertretern des Ärztlichen Dienstes, der Pflege, Medizinethik, Klinikseelsorge sowie Vertretern der christlichen Kirchen und eines jüdischen Vertreters zusammen. Die Mitglieder sind in verschiedenen Funktionen, Disziplinen und Hierarchieebenen am Klinikum tätig.