• Aufenthalt
  • Medizin
  • Karriere
  • Unternehmen

Veranstaltung

Ausstellung "Veränderung - Verletzte Weiblichkeit im Wandel"

, 18:00 Uhr

Die Abteilung für Senologie / Brustklinik des Bergischen Brustzentrums Solingen und die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe laden herzlich zur Ausstellungseröffnung ein:

Mittwoch, den 24. Januar 2018, 18 Uhr, Eingangshalle des Klinikums, Durchgang zum Haus E

Die Ausstellung "Veränderung - Verletzte Weiblichkeit im Wandel" des Kölner Fotografen Gerhard Zerbes zeigt Aktfotografien von Krebspatientinnen. Die Motive: Körperliche und seelische Verletzungen, verloren geglaubte Weiblichkeit, sichtbar gemachte Veränderung.

Der Künstler stellt in einer Diashow vor, wie die Bilder entstanden sind. Die Porträtierten lesen aus ihren Geschichten und berichten von ihren Erfahrungen.

Die Ausstellung wird bis zum 14. März 2018 im Städtischen Klinikum Solingen zu sehen sein. Als Begleitprogramm bieten wir die folgenden Veranstaltungen an:

Mittwoch, den 7. Februar 2018, 18:00 Uhr, Besprechungsraum 3:
Vortrag "Lymphödem nach gynäkologischen Tumoren"
Dr. med. Katrin Seidenstücker
Leitende Ärztin der Klinik für Plastische Chirurgie II
Sana Klinikum Düsseldorf

Mittwoch, den 21. Februar 2018, 16:00-18:00 Uhr, mit Anmeldung:
Tastseminar für Frauen - Die eigene Brust erkunden
Dr. med. Manuela Seifert
Leitende Abteilungsärztin, Abteilung für Senologie / Brustklinik / Bergisches Brustzentrum Solingen
Städtisches Klinikum Solingen
Anmeldung Sekretariat Senologie, Frau Schneider, Tel.: 0212 547-2373

Donnerstag, den 8. März 2018, 18:00 Uhr, Personalcafeteria:
Vortrag "Moderne gynäkologische Tumoroperationen - weniger radikal und besser im Ergebnis"
Dr. med. Sebastian Hentsch
Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Städtisches Klinikum Solingen

Mittwoch, den 14. März 2018, 18:00 Uhr, Eingangshalle:
Finissage der Ausstellung "Veränderung - Verletzte Weiblichkeit im Wandel" mit einem umfangreichen Informationsangebot rund ums Wohlfühlen für die Frau

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Reihe ist frei.
Wir laden alle Interessierten herzlich ein.