• Aufenthalt
  • Medizin
  • Karriere
  • Unternehmen

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Prof. Dr. Schwenk ist neuer Klinik-Chefarzt

30. Juni 2017

Professor Dr. Wolfgang Schwenk ist neuer Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie. Das Städtische Klinikum Solingen gewinnt für seine Patientinnen und Patienten einen deutschlandweit angesehenen Fachspezialisten. Professor Dr. Schwenk ist einer der renommiertesten Bauchchirurgen des Landes und gilt als Wegbereiter der minimalinvasiven Verfahren. Als Protagonist der optimalen perioperativen Behandlung chirurgischer Patienten bringt der Chefarzt neue Impulse für die fach- und berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit aller Klinikbereiche, die an der Versorgung der Patienten beteiligt sind. 

 

Berufliche Stationen
Professor Dr. Schwenk hat an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf sein Studium der Humanmedizin absolviert. Seine Arztapprobation erlangte er 1991. Die ersten beruflichen Erfahrungen sammelte Professor Dr. Schwenk am Marien-Hospital Düsseldorf. Nach der Promotion 1992 in der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf erfolgte zwei Jahre später der Wechsel an die Berliner Charité. Von 1994 bis 1998 war Professor Dr. Schwenk als wissenschaftlicher Assistent in der Universitätsklinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie der Charité - Universitätsmedizin Berlin Campus Mitte tätig, wo er seine wissenschaftliche Laufbahn erfolgreich fortgesetzt und die Habilitation erreicht hat. Bereits in seiner Habilitationsschrift befasste sich Professor Dr. Schwenk mit einem der Themen, das zu seinem medizinischen Schwerpunkt wurde: Minimalinvasives Operieren. 

Anfang 1998 wurde Professor Dr. Schwenk Oberarzt der Klinik und übte diese Funktion insgesamt elf Jahre aus. Am 1. September 2002 wurde er zum Geschäftsführenden Oberarzt und Stellvertretenden Klinikdirektor der Universitätsklinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, der Charité - Universitätsmedizin Berlin - Campus Mitte. Von Berlin führte der berufliche Weg nach Hamburg, wo er am  1. Januar 2009 die Chefarzt-Position in der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie – Zentrum für minimalinvasive und onkologische Chirurgie in der Asklepios Klinik Altona angenommen hat. Diese Funktion hatte Professor Dr. Wolfgang Schwenk bis 2017 inne. 

 

Schwerpunkt Onkologische Chirurgie
Professor Dr. Wolfgang Schwenk verfügt über ein ausgeprägtes theoretisches Wissen und eine große klinische Erfahrung im gesamten Spektrum der operativen und konservativen Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Schwerpunkt minimalinvasiver Chirurgie. Dazu zählen die konventionelle Chirurgie von Tumoren und funktionellen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes sowie minimalinvasive Chirurgie bei entzündlichen Darmerkrankungen und bösartigen Erkrankungen des Magen-Darm-Bereiches und der Bauchspeicheldrüse. Über diese Verfahren verfasste Professor Dr. Schwenk eine Vielzahl von wissenschaftlichen Publikationen. Er ist einer der Herausgeber des einzigen aktuellen deutschsprachigen Lehrbuchs zur perioperativen Medizin. Für seine Expertise wurde er mit Auszeichnungen der führenden Fachgesellschaften geehrt. 

 

„Der Patient muss dem Arzt vertrauen“
Ein besonderes Interesse von Professor Dr. Wolfgang Schwenk gilt der Optimierung von Prozessen rund um die operative Versorgung von Patienten. Zu seiner Zeit an der Berliner Charité etablierte der Mediziner das deutschlandweit erste sogenannte „Fast-Track Behandlungskonzept“. Dabei geht es um eine möglichst präzise Planung aller Behandlungsmaßnahmen, um dem Patienten so schnell es geht zur Erholung zu verhelfen. Diese patientenfokussierte Herangehensweise erfordert eine gute Abstimmung aller am Behandlungs-prozess beteiligten Partner – die fach- und berufsgruppenbergreifende Zusammenarbeit ist dabei eine wichtige Voraussetzung. Vor allem aber erfordert es Vertrauen. Professor Dr. Wolfgang Schwenk: „Ich bin hundertprozentig davon überzeugt – und das ist auch mein Erfahrungswert –, dass Menschlichkeit, Nähe und guter Kontakt zum Patienten den Genesungsprozess beschleunigen. Die operativ-technische Fähigkeit des Operateurs ist das Fundament auf dem die Chirurgie ruht, aber darüber hinaus ist Chirurgie viel mehr als Operieren! Deshalb ist mir für mich und mein Team in Solingen das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient von herausragender Bedeutung! Der Patient muss dem Arzt vertrauen.“ 

Mit Professor Dr. Wolfgang Schwenk als Chefarzt leitet das Klinikum eine neue Etappe der Weiterentwicklung der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie ein, die an die Tradition anknüpft, als die Abteilung einen überregionalen Ruf genossen hat – begründet durch die hervorragende operative Leistung von Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans-Joachim Meyer.

Foto: Prof. Dr. Wolfgang Schwenk