• Aufenthalt
  • Medizin
  • Karriere
  • Unternehmen

Wissenswertes

Dr. Michael Schmitz erhält Philipp-Klee-Preis

Dr. Michael Schmitz, Oberarzt der Klinik für Nephrologie und Allgemeine Innere Medizin erhält für seine Arbeit „Effects of Citrate Dialysate in Chronic Dialysis: a Multicenter Randomized Cross-Over Study“, publiziert in der Zeitschrift Nephrology, Dialysis, Transplantation den mit 1000 Euro dotierten Philipp Klee-Preis der Medizinisch Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Wuppertal.

Mit der Namensgebung des Preises wird der Wuppertaler Arzt und Wissenschaftler Philipp Klee geehrt, der als Chefarzt der Ferdinand-Sauerbruch-Krankenanstalten in den 30er Jahren gemeinsam mit Gerhard Domagk, dem für die Entdeckung der antibakteriellen Wirksamkeit von Prontosil 1939 der Nobelpreis zuerkannt wurde, erstmalig die Wirksamkeit von Sulfonamiden beim Menschen nachweisen konnte. Mit weiteren gemeinsamen bahnbrechenden Arbeiten legten sie den Grundstock für die Antibiotikatherapie, die von Wuppertal aus die Welt eroberte.

Prof. Dr. med. K. Rasche (li.), Direktor der Klinik für Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin des HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal und Vorstandsvorsitzender der Medizinisch Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Wuppertal überreicht den Philipp Klee-Preis an Oberarzt Dr. Michael Schmitz