• Aufenthalt
  • Medizin
  • Karriere
  • Unternehmen

Nephrologische Stationen
Für die stationäre Therapie bietet die Klinik für Nephrologie und Allgemeine Innere Medizin 60 Betten auf 3 Stationen an.

KfH-Zentrum
In Kooperation mit dem Kuratorium für Heimdialyse (KfH) bietet die Klinik für Nephrologie und Allgemeine Innere Medizin Patienten mit chronischem Nierenversagen die kontinuierliche Peritonealdialyse CAPD als Heimdialyse an.
Tel.: 0212 547-2876

Nephrologische KV-Ambulanz
In der der nephrologischen Ambulanz werden Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz sowie Patienten mit schwer einstellbarer arterieller Hypertonie betreut (Einweisung durch den Hausarzt).
Tel.: 0212 547-2174

Nephrologische Privatambulanz
In der der nephrologischen Privatambulanz von Prof. Dr. Heering werden Patienten mit chronischen Nierenkrankheiten, arterieller Hypertonie und allgemeininternistischen Erkrankungen betreut.
Tel.: 0212 547-2418

Rheumatologische KV-Ambulanz
In der rheumatologischen KV-Ambulanz werden Patienten mit Erkrankungen aus dem rheumatologischen Formenkreis mit Überweisung durch den Hausarzt betreut.
Telefonische Terminvereinbarung oder Rezeptbestellungen nur Di, Mi, Do 08.00 - 10.00 unter 0212 547-2175.

Dialyse
Auf insgesamt 20 Behandlungsplätzen werden teilstationäre und stationäre Patienten betreut. Zudem werden die extrakorporalen Therapien auf den intensivmedizinischen Stationen betreut.
Tel.: 0212 547-2421

Funktionsdiagnostik
In der Funktionsabteilung werden Ultraschalluntersuchungen, Langzeit-Blutdruckmessungen, Bio-Impedanz-Analysen (BIA) und Organpunktionen durchgeführt sowie zentrale Venenkatheter für die Dialyse oder Medikamentengabe angelegt.
Tel.: 0212 547-2173

Studienzentrum
Im Studienzentrum werden klinisch nephrologische Studien, die in unserer Abteilung regelmäßig durchgeführt werden, mit Unterstützung unserer erfahrenen Studienschwester Frau Heike Niepenberg betreut.
Niepenberg@klinikumsolingen.de