• Aufenthalt
  • Medizin
  • Karriere
  • Unternehmen

Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, Plastische Gesichtschirurgie

Alles rund um Ihren Aufenthalt

Das ärztliche Team
Die Verantwortung für Ihre bestmögliche ärztliche Versorgung trägt der Chefarzt der Klinik, Prof. Dr. Andreas Sesterhenn. Der leitende Oberarzt Dr. Alf Cillis, die Oberärztin Dr. Diogo, die Oberärzte Dr. Alkotyfan und Dr. Bosch sowie die Stations- bzw. Assistenzärzte unterstützen ihn dabei. Operationsbedürftige Patienten werden am Aufnahmetag (prästationär) in der Ambulanz der HNO-Klinik zur endgültigen Befundbesprechung dem Chefarzt bzw. dessen Vertreter vorgestellt. 

 

Das pflegerische Team
Die Verantwortung für Ihre bestmögliche pflegerische Versorgung trägt die Pflegebereichsleiterin des Klinikums, Frau Anke Trey. Diese wird durch die Stationsleitung Andrea Armbruster-Seegert samt ihren Stellvertreterinnen Özlem Demirer und Suse Girkin sowie die Pflegekräfte unterstützt. An der Tafel neben dem Stationszimmer oder dem Personalaufenthaltsraum finden Sie die Namen aller diensthabenden Pflegekräfte. 

 

Der Tagesablauf: 

6:30–7:00 Uhr Übergabe der Nachtwache an den Frühdienst

ca. 7:00 Uhr Wecken, Routinedurchgang und ggf. Vorbereitung zur Operation

7:00–08:00 Uhr Hilfestellung bei der Körperpflege

ca. 8:00 Uhr Frühstück

ca. 8:00 Uhr ärztliche Visite; zunächst in den Zimmern und bei Bedarf im Behandlungszimmer

ca. 9:30 Uhr Durchgang der zuständigen Pflegekraft durch jedes Zimmer (ggf. Verbandswechsel)

ca. 12:30 Uhr Mittagessen

13:40–14:20 Uhr Übergabe des Frühdienstes an den Spätdienst

ca. 15:00 Uhr Durchgang der zuständigen Pflegekraft durch jedes Zimmer (Blutdruck messen, Versorgung der operierten Patienten)

ca. 17:30 Uhr Abendessen

ca. 19:00 Uhr Durchgang der zuständigen Pflegekraft durch jedes Zimmer

21:00–21:40 Uhr Übergabe des Spätdienstes an den Nachtdienst

ab 22:00 Uhr Durchgang des Nachtdienstes durch jedes Zimmer 

 

Die Chefarztvisite findet dienstags und freitags in der Zeit zwischen 7:30 und 8:00 Uhr statt. Die Visiten am Wochenende und an Feiertagen finden zu unterschiedlichen Zeiten statt. Bitte nutzen Sie die täglichen Visiten, um evtl. vorhandene Fragen zu klären. 

 

Essen und Trinken
Das Frühstück wird ab 8:00 Uhr, das Mittagessen ab 12:30 Uhr und das Abendessen ab 17:30 Uhr ausgeteilt. 

Beim Aufenthaltsbereich gegenüber dem Stationszimmer befindet sich ein Getränkewagen mit Kaffee und heißem Wasser für Tee sowie Flaschen mit gesprudeltem und kohlensäurefreiem Wasser. Hier dürfen Sie sich gerne bedienen. Sie erhalten morgens und abends auf ihrem Essenstablett eine frische Tasse. Diese können Sie benutzen, wenn Sie zwischendurch Tee oder Kaffee trinken möchten. Gerne dürfen Sie sich in unserer Teeküche Heißgetränke zubereiten. 

Bei organisatorischen Fragen (z. B. Krankmeldung, Bescheinigungen, etc.) und für weitere Auskünfte steht Ihnen im Raum 117 unsere Stationssekretärin zur Verfügung. Sie ist Montag bis Freitag von 8:15 bis 16:15 Uhr für Sie da. 

 

Besuchszeiten
Offiziell gibt es im SKS keine geregelten Besuchszeiten. Dennoch möchten wir Sie aus Rücksicht auf Ihre Mitpatienten bitten möglichst nach 20:00 Uhr keinen Besuch mehr zu empfangen. In besonderen Fällen kann die Besuchszeit in Absprache mit dem Pflegepersonal verlängert werden. Wenn Sie möchten, können Sie den Aufenthaltsraum oder die Sitzecke gegenüber dem Stationszimmer nutzen. 

 

Entlassung
Der Entlassungstag wird bei den täglichen Visiten festgelegt. In der Regel entlassen wir unsere Patienten nach dem Frühstück. Bei besonderen Entlassungswünschen sprechen Sie bitte den Stationsarzt an. 

 

Ihr Patientenzimmer
Alle Zimmer verfügen über Fernseher, Telefon und Nasszelle. Die Duschen befinden sich auf dem Stationsflur. Bei Bedarf können Sie unser großes Stationsbad mit Dusche, Wanne und Toilette nutzen. Auf jedem Nachttisch gibt es eine Rufanlage für den Fall, dass Sie die Hilfe einer Pflegekraft benötigen. Bitte betätigen Sie dann den roten Knopf. Ferner gibt es Rufknöpfe im Bad (in der Dusche, neben dem WC und am Waschbecken). Wir bitten Sie, die Toilette/Dusche nicht abzuschließen, da es im Fall einer Notsituation sonst zu Verzögerungen kommen kann. In Ihrem Zimmer steht Ihnen ein Wertfach zur Verfügung. Bitte lassen Sie keine Wertsachen oder Bargeld in den Nachtschränken. Nutzen Sie das Schließfach bzw. geben Sie Ihre Wertsachen mit nach Hause! Das Klinikum haftet nicht für den Verlust von persönlichen Wertgegenständen, wenn sie nicht im Schließfach eingeschlossen oder in Verwahrung gegeben waren!

 

Reinigung 
Die Reinigung der Flure und Zimmer erfolgt täglich zwischen 6:00 und 13:00 Uhr. Mittwochs und an den Wochenenden werden nur die nötigsten Reinigungsarbeiten durchgeführt. 

 

Telefon und Fernsehgeräte
Telefon und Fernsehgeräte sind in jedem Zimmer vorhanden. Das Bedienungsheft liegt im Zimmer aus. Zur Benutzung des Telefons benötigen Sie eine Chipkarte. Diese erhalten Sie gegen ein Pfand von derzeit 10 Euro an der Information. In der Eingangshalle befindet sich ein Automat, an dem sowohl Pfand als auch Telefongebühr aufgeladen werden. Die TV-Benutzung ist kostenlos. 

 

Rauchverbot
Wie im gesamten Klinikumsbereich auch, ist das Rauchen auf unserer Station nicht gestattet. 

 

Privatgeräte
Privatgeräte wie z. B. Ventilatoren, Klimageräte etc. sind auf unserer Station nicht erlaubt. Davon ausgenommen sind natürlich Ihre persönlichen Hygieneartikel (Fön, Rasierapparat etc.). Diese dürfen Sie gerne benutzen. 

 

Patientennachsorge
Der Sozialdienst (Ansprechpartner, Tel. 0212 547-2304 oder -2516) und die Pflegekräfte der Station beraten Sie und Ihre Angehörigen in allen Fragen der nachstationären Betreuung, die sich durch die Krankheit und den Krankenhausaufenthalt ergeben.