• Aufenthalt
  • Medizin
  • Karriere
  • Unternehmen

Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, Plastische Gesichtschirurgie

Für zuweisende Ärzte und niedergelassene Kollegen sowie den Rettungsdienst (nicht für Patienten) ist der Chefarzt bzw. ein Oberarzt unserer Klink über die kommunizierte Telefonnummer (im Notdienst der HNO-Dienstarzt) jederzeit direkt erreichbar unter Tel.: 0212 547-0

oder über das Sekretariat des Chefarztes:

Andrea Görß
Tel.: 0212 547-2738
Fax: 0212 547-2670
hno@klinikumsolingen.de  

 

Direkteinweisung
Um Abläufe der stationären Patientenaufnahme, sowie Terminvergaben besser organisieren zu können, besteht die Möglichkeit bei einer exakten Diagnose und Operationsindikation über den Weg der Direkteinweisung. Auf diesem Weg wird der präoperative Vorstellungstermin zur chirurgischen und anästhesiologischen Aufklärung und ggf. weitere Voruntersuchungen sofern notwendig als auch der OP-Termin unmittelbar vereinbart.

 

Terminvergabe über die HNO-Ambulanz
Tel.: 0212 547-2623
hno@klinikumsolingen.de  

 

Mitzubringende Unterlagen:

  • „Stationärer Einweisungsschein"
  • vorliegende ärztliche Befunde, OP-Berichte, Arztbriefe, Röntgen-, CT-, MRT-Aufnahmen, EKG
  • obligat CT-NNH (coronar und axial vor NNH-OP) bzw. Felsenbein-CT (vor Revisions-Tympanoplastik oder Revisions-Cholesteatom-Operation)

 

Befundabfrage
Untersuchungsergebnisse stehen unter Umständen erst einige Tage nach der Operation oder der entsprechenden Untersuchung zur Verfügung, nachdem ein Patient die Klinik bereits wieder verlassen hat.

Jeder Patient erhält bei Verlassen des Krankenhauses einen Kurzarztbrief oder vorläufigen Arztbrief. Der endgültige vom Oberarzt und Chefarzt unterschriebene Arztbrief folgt, nachdem alle Ergebnisse vorliegen. Um die Wartezeit hierauf zu verkürzen, können Histologien und andere wichtige Befundergebnisse telefonisch erfragt werden unter Tel.: 0212 547-2623.