• Aufenthalt
  • Medizin
  • Karriere
  • Unternehmen

In der Klinik

Entlassmanagement

Um eine bestmögliche Weiterversorgung im Anschluss an den stationären Aufenthalt im Klinikum Solingen zu gewährleisten, wird ein standardisiertes Entlassmanagement durchgeführt. Die Grundlagen hierfür bildet der seit dem 01.10.2017 gültige Rahmenvertrag zwischen dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Deutschen Krankenhausgesellschaft.
Ziel ist es eine lückenlose ambulante Weiterversorgung durch den Hausarzt, niedergelassenen Facharzt, einer Rehabilitationseinrichtung oder anderen nachsorgenden Institutionen zu gewährleisten.
Aus diesem Grund beginnen wir bereits bei der Aufnahme mit der Entlassplanung. In einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Pflegepersonal und Mitarbeitern der Patientennachsorge überprüfen wir Ihren Versorgungsbedarf im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt. Alle relevanten Maßnahmen zu Ihrer Entlassung werden in einem digitalen Entlassplan dokumentiert und sind somit für alle Berufsgruppen, die an Ihrem Behandlungsprozess beteiligt sind, einsehbar.
Damit wir im Rahmen des Entlassmanagement alle notwendigen Daten an Nachversorger weiter geben können, ist eine schriftliche Einwilligung Ihrerseits erforderlich. Am Aufnahmetag werden Sie über das Entlassmanagement von unseren Mitarbeitern informiert und erhalten alle notwendigen Unterlagen.
Sollten Sie Fragen rundum die Entlassung haben, sprechen Sie bitte das ärztliche oder pflegerische Personal an. Diese werden Ihnen gern Ihre Fragen beantworten.

Wichtige Dokumente:
Patienteninfomation zum Entlassmanagement
Patienteneinwilligung in die Datenweitergabe zum Entlassmanagement