Klinisches Ethik-Komitee

Durch Fortschritte der Medizin werden die Behandlungsmöglichkeiten immer umfangreicher. Gleichzeitig wächst der Wunsch der Betroffenen nach mehr Mitbestimmung. Aufgrund dieser Entwicklungen können schwierige ethische Fragestellungen auftreten. Hierbei bietet das Klinische Ethik-Komitee (KEK) Beratung, Orientierung und Information an.

 

Aufgabe des KEK ist es, einen offenen und professionellen Umgang mit ethischen Fragestellungen und Konflikten des klinischen Alltags zu unterstützen und den ethisch informierten Dialog zwischen Patienteninnen / Patienten, Angehörigen, Ärzten, Pflegenden, Mitarbeitenden im sozialen Dienst, Seelsorgenden und anderen Menschen, die sich um die Belange von Patienten kümmern, zu fördern.

 

Das KEK ist ein aus unterschiedlichen Berufsgruppen und Hierarchien zusammengesetztes Beratungsgremium. Es besteht aus 18 Mitgliedern und ist mit Ärzten, Pflegekräften, Klinikseelsorgern, sowie Beschäftigten der Verwaltung besetzt. Je eine Vertreterin des jüdischen und muslimischen Glaubens ergänzt das Gremium.

 

Jeder Mitarbeiter, Patient oder Angehörige, der eine ethische Fragestellung im Zusammenhang mit der medizinischen Versorgung hat, kann sich direkt an das KEK wenden.

 

Die Hauptaufgaben des KEK sind:

 

  • Klinische Ethikberatung als „Ethisches Konsil“ in akuten Konfliktfällen. Mitglieder des KEK bieten auf Anfrage ethische Beratung an. Ziel ist es, in einer konkreten Fragestellung durch strukturierte Moderation zur Lösung eines ethischen Konfliktes beizutragen (z.B. die Anwendung von Patientenverfügungen oder die Begrenzung von Therapiemaßnahmen).

 

  • Entwicklung von Empfehlungen bei wiederkehrenden ethischen Fragestellungen

 

  • Fort- und Weiterbildung zu medizin- und pflegeethischen Themen

 

 

Vorsitz des KEK:

 

Frau S. Grimm-Heimbrodt

grimm@klinikumsolingen.de

 

Vorsitzende

Frau A. Lipphard

Lipphard.A@klinikumsolingen.de

 

Stellv. Vorsitzende

Herr Prof. Dr. med. P. Heering

heering@klinikumsolingen.de

 

Stellv. Vorsitzender

 

 

 

 

KONTAKT

 

Zentrale Tel.-Nummer:: 0212/5472418 (Sekretariat Prof. Dr. Heering)

oder per E-Mail an ethik@klinikumsolingen.de

 

 

Anhang:

(aus: „Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter“, Verlag C.H. Beck, ISBN 978-3-406-57518-1). 

News

  • Infos für werdende Eltern Kreißsaal, Mutter-Kind-Station, Kinderzentrum: Der nächste Infoabend für werdende Mütter und Väter im WHO-Babyfreundlichen Klinikum Solingen findet am Montag, dem 6. Juni 2016, um 17:00 Uhr statt.
  • Anästhesiologie-Symposium 2016 Mit den Hot Topics der vier Säulen der Anästhesiologie befasst sich das Symposium der Klinik für Anästhesie, Operative Intensiv- und Palliativmedizin am 10. September, 9:15-14:00 Uhr, Kunstmuseum Solingen.
  • Verschleiß von Hüfte und Knie Das EndoProthetikZentrum informiert über konservative und operative Therapiemethoden bei Arthrose. Vorträge, Beratung und Führung durch den OP. Samstag, den 4. Juni 2016, 10:00 bis 13:00 Uhr.
  • Forum Gesundheit Donnerstag, den 16. Juni: Inkontinenz bei Frau und Mann. Experten aus Frauenheilkunde und Urologie klären auf. 18:00 Uhr, Personalcafeteria. Tel. Anmeldung: 547-0.
  • Woche der Wiederbelebung Vom 19. bis 25. September werden sich die Notärzte des Klinikums zusammen mit Kollegen anderer Solinger Krankenhäuser bei zahlreichen Aktionen im Hofgarten und an Solinger Schulen engagieren.

Zentrale Notfallambulanz

Führungen für Kinder

Qualitätsmedizin

Wir sind Mitglied der Initiative Qualitätsmedizin (IQM). IQM ist eine trägerübergreifende Initiative mit dem Ziel, die medizinische Behandlungsqualität für alle Patienten zu verbessern.

Qualitätsberichte

Erstklassige medizinische Versorgung, Pflege und Betreuung. Unterschiedlichste Behandlungsmöglichkeiten unter einem Dach. Lesen Sie mehr über unser komplettes Leistunsgspektrum.

Babygalerie

Unsere Geburtshilfe und Kinderklinik sind von der WHO als "Babyfreundlich" zertifiziert. Jahr für Jahr kommen mehr als 1.000 Kinder im Klinikum Solingen zur Welt. Schauen Sie rein und freuen Sie sich mit!