Leistungsspektrum

 

Gesamtes Spektrum der Orthopädie und Unfallchirurgie

 

  • Der Leistungsumfang beträgt jährlich ca. 2.700 Operationen des gesamten Stütz- und Bewegungsapparates einschließlich Wirbelsäulen- und Beckenverletzungen, davon etwa 750 über das Ambulante Operationszentrum. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Klinik für Neurochirurgie bei Wirbelsäulenverletzungen.
  • Überregionales Traumazentrum – Behandlung von Verletzungen und Verletzungsfolgen aller Körperregionen.
  • EndoProthetikZentrum - Jährlich werden ca. 250 Endoprothesen des Hüftgelenkes bei Frakturen und Arthrosen implantiert. Dazu kommen noch 100 Prothesen am Kniegelenk.
  • Handchirurgische Operationen einschließlich Trauma und Wahleingriffe.
  • Wirbelsäulenchirurgie in Zusammenarbeit mit der Klinik für Neurochirurgie mit korrigierenden und stabilisierenden Operationen inklusive ventraler Operationsverfahren und Halswirbelsäule.
  • Kindertraumatologie.
  • Angeschlossen ist eine große unfallchirurgische und berufsgenossenschaftliche Unfallambulanz mit Zulassung zum Verletzungsartenverfahren der Berufsgenossenschaften.
  • Versorgung von Frakturen und Knochenläsionen mit allen modernen Osteosynthese-Methoden und/oder Gelenkersatz.
  • Behandlung von Knocheninfektionen und posttraumatischen Deformitäten.
  • Arthroskopische Operationen am Kniegelenk, Schultergelenk, Ellbogengelenk, Handgelenk und Sprunggelenk.
  • Notfallmedizin mit Beteiligung am Rettungsdienst.
  • Der Abteilung angeschlossen ist eine Physikalische Abteilung einschließlich Bewegungsbad.